Im September diesen Jahres haben wir unsere Arbeiten an WearPrivate begonnen. Gemeinsam wollen wir nun in unseren ersten gemeinsamen Schritten den Anwendungskontext von Wearables im Beschäftigungsverhältnis abstecken und die Anforderungen an eine datenschutz- und benutzerfreundliche Verarbeitung bestimmen.

Das Projekt WearPrivate unter der Leitung des Fraunhofer IESE in Kaiserslautern startete im September 2021 mit einer Laufzeit von drei Jahren. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Neben dem Fraunhofer-Institut sind an dem Projekt auch die Universität des Saarlandes sowie das Unternehmen WearHealth aus Bremen beteiligt.